Beste E-Gitarren 2020: Die besten E-Gitarren von Gibson, Yamaha und Fender

Werbung

Willst du der nächste Gitarrenheld werden? Finden Sie Ihre ideale 6-Saiter für Rock, Blues, Country, Jazz und mehr.

Musikalische Trends kommen und gehen, aber die E-Gitarre wird nie aus der Mode kommen. Es ist ein fantastisch vielseitiges Instrument, das in allen Genres von Smooth Jazz bis Headbangen Rock zu Hause ist. Anfänger können in jedem Alter leicht anfangen, aber erfahrene Anhänger können ein Leben lang fortgeschrittene Techniken und Stile beherrschen. Tatsache ist, es ist das coolste Instrument im Block. Eine E-Gitarre verleiht selbst dem Nerdesten unter uns einen sofortigen Stilschub.



Wenn Sie jedoch gerade erst anfangen, ist es einfach, von der Auswahl überwältigt zu werden. Es gibt viele verschiedene E-Gitarren in einer Vielzahl von Formen, Stilen und Preisen. Aber keine Panik: Hier ist unser Leitfaden für die Auswahl der für Sie am besten geeigneten E-Gitarre.

So kaufen Sie die beste E-Gitarre für Sie

Macht es einen Unterschied, für welche Art von Gitarre ich mich entscheide?

Grundsätzlich machen alle E-Gitarren den gleichen Job. Ein Fender Telecaster sieht vielleicht ganz anders aus als ein Gibson Flying V, aber Sie halten und spielen beide auf die gleiche Weise. Und während Formen und Materialien zwischen den Modellen variieren können, klingen E-Gitarren alle weitgehend ähnlich. Wenn Sie also gerade erst anfangen, brauchen Sie sich nicht zu viele Sorgen zu machen, ob Sie das „falsche“ Instrument auswählen. Solange Sie sich von Kuriositäten wie Siebensaiten- und Bariton-Modellen fernhalten, ist alles in Ordnung.





Siehe verwandte Wie man ein iPhone in einen Gitarrenverstärker verwandelt Beste Kopfhörer: Die besten Angebote für Sony-, Audio Technica- und Bose-Kopfhörer

Das heißt nicht, dass alle E-Gitarren identisch sind. Einige sind aus schwerem Mahagoni gefertigt, während andere hohl und leicht sind. Einige haben große, dicke Hälse, während andere kürzer und schlanker sind, und einige haben eine etwas längere Schuppenlänge (die Länge zwischen der Brücke am Körper und der Mutter am Ende des Halses) oder einen zusätzlichen Bund (die Länge der dicken) Draht, der in den Hals eingebettet ist, wo das Niederhalten der Schnur eine bestimmte Note macht). Einige haben einen festen Steg, der dazu beiträgt, dass die Töne länger anhalten, während andere einen Tremolo-Steg (oder eine Whammy-Bar) haben, mit dem Sie die Tonhöhe für diesen klassischen 'Tauchbomben' -Lärm vorübergehend wackeln oder absenken können.

Dann ist da natürlich die wichtige Frage des Aussehens: Verschiedene Modelle und Farben rufen verschiedene Epochen und Künstler hervor. Um die Sache zu komplizieren, spielen die Hersteller immer mit der Formel, sodass zwei Gitarren des angeblich gleichen Modells unterschiedliche Hälse oder andere Merkmale aufweisen können, je nachdem, wann sie hergestellt wurden und aus welchen bestimmten Fabriken sie stammen. Der beste Rat ist immer, eine Gitarre persönlich auszuprobieren: schnallen Sie sie an, um Gewicht und Gleichgewicht zu testen, probieren Sie, wie der Hals zu Ihren Händen passt, und schauen Sie sich, wenn möglich, im Spiegel an, ob er passt Ihren persönlichen Stil - bevor Sie kaufen.



Wie stark ist der Klang von Modell zu Modell unterschiedlich?

Unterschiedliche Gitarren haben aufgrund von Material und Konstruktion und vor allem aufgrund des Designs der magnetischen Tonabnehmer, die Saitenschwingungen in Klang umwandeln, jeweils ihre eigenen charakteristischen Töne. Einige Gitarren verwenden Single-Coil-Tonabnehmer, die hell und klar sind. andere verwenden Doppelspulenanordnungen (sogenannte Humbucker), die einen dickeren, dickeren Klang haben.

Viele Gitarren haben mehr als einen Tonabnehmer mit einem Schalter, um zwischen ihnen zu wählen. In der Regel befindet sich eine in der Nähe des Halsansatzes und eine weiter unten in der Nähe der Brücke. Der Hals-Tonabnehmer hat einen wärmeren, volleren Klang, während der Steg-Tonabnehmer etwas härter und dreifacher ist (weil der Steg die Saiten daran hindert, so frei zu vibrieren). Normalerweise gibt es auch die Option, die Ausgabe von beiden für einen Zwischenklang zu mischen, sowie einen Klangregler, mit dem Sie die Höhen abrollen können, wenn Sie ein weicheres Timbre wünschen.



Es gibt keine Regel, ob Sie Single-Coils oder Humbucker verwenden oder welchen Tonabnehmer Sie beim Spielen bevorzugen sollten: Es ist eine Frage Ihrer persönlichen Vorlieben und Ihres Stils. Dies ist ein weiterer Grund, vor dem Kauf eine Gitarre auszuprobieren.

Wie viel muss ich ausgeben?

Für jedes Budget gibt es eine E-Gitarre. Wenn Sie die Kosten niedrig halten möchten, gibt es einige hervorragende Gitarren für unter 200 GBP - obwohl die Qualitätskontrolle an diesem Ende des Marktes nicht immer großartig ist. Vielleicht möchten Sie weitere £ 40 einkalkulieren, um Ihre neue Gitarre vom Techniker des Shops professionell „einrichten“ zu lassen.

Wenn Sie die Marke von £ 400 erreichen, erhalten Sie in der Regel eine bessere Verarbeitungsqualität, einschließlich hochwertiger Stimmgeräte, mit denen Ihre Saiten in Einklang bleiben, oder verbesserter Tonabnehmer für einen funkelnderen Klang. Sobald Sie diesen Punkt überschritten haben, zahlen Sie in der Regel für Prestige-Features wie Sonderlackierungen und Hardcases oder für eine authentische, bekannte Gitarre von Fender, Gibson, Ibanez oder einer anderen großen Marke.

Es lohnt sich auch, ein Auge auf gebrauchte Optionen zu werfen: Normalerweise ist es nichts Falsches, eine Gitarre zu kaufen, die zehn oder zwanzig Jahre alt ist, solange sie sich in gutem Zustand befindet und von einem angesehenen Hersteller stammt.

Welches Zubehör brauche ich?

Nachdem Sie Ihre Gitarre ausgewählt haben, möchten Sie sie mit einem Gurt verbinden, damit Sie im Stehen spielen können. Das sieht viel cooler aus als im Sitzen und gibt dir mehr Freiheit, deine Arme herumzuschwingen. Sie werden wahrscheinlich auch eine Packung Picks wollen. Theoretisch können Sie mit den Fingern klimpern, aber ein Plektrum verleiht Ihrem Spiel einen helleren, lebendigeren Klang.

Eine Sache, auf die Sie nicht verzichten können, ist ein Verstärker: Sie können eine ausgesteckte E-Gitarre anschlagen, aber der Klang ist sehr leise und leise. Wenn Sie vorhaben, laut zu spielen (vielleicht mit einer Band), benötigen Sie einen Kofferverstärker mit angemessener Größe. Diese können Hunderte von Pfund kosten, aber Ihr Gitarrengeschäft kann Sie bei der Auswahl der besten Produkte unterstützen.

Zum Üben zu Hause können Sie Verwenden Sie einen kleinen Plug-In-Verstärker wie den Vox amPlug 2; oder Sie können über Ihren Computer oder Ihr Smartphone spielen, Verwendung eines kostengünstigen Adapters wie dem iRig 2. Schließlich ist es auch eine gute Idee, in einen Tuner zu investieren. Profis benutzen oft ein Pedal, das auf dem Boden liegt, aber für Amateure ist ein Clip-on-Modell für 10 GBP in Ordnung - oder Sie können auch eine Smartphone-App verwenden.

Was ist der beste Weg, um zu lernen?

Bücher und Videos können Ihnen alle möglichen cleveren Tricks zeigen. Wenn Sie jedoch wirklich gut werden möchten, gibt es keine Alternative, einen anständigen Lehrer zu finden, der Ihnen Feedback zu Ihrem Spiel gibt und Ihren Unterricht an Ihre Interessen und Fähigkeiten anpasst.

Sie können Ihren Unterricht auch mit Online-Unterricht ergänzen. Das Fender Play-Programm für iOS (und in Kürze für Android erhältlich) führt Sie durch eine Reihe interaktiver Lektionen.Alternativ können Sie Yousician ausprobieren, das auch unter Windows und MacOS funktioniert.

NÄCHSTES LESEN: Die besten Kopfhörer und Ohrhörer, die Sie kaufen können

Die besten E-Gitarren, die Sie 2018 kaufen können

1. Fender Stratocaster: Die beste Allround-E-Gitarre

Preis: £ 479 | Kaufen Sie jetzt bei Amazon

Die Stratocaster wurde 1954 entworfen und ist wahrscheinlich die bekannteste Gitarre in der Rock'n'Roll-Geschichte. Mit drei Single-Coil-Tonabnehmern und einem praktischen Schalter zum Wechseln zwischen ihnen bietet es eine Auswahl klassischer Töne, von sizzling und searing bis warm und jazzig. Kein Wunder, dass die „Strat“ bei Künstlern wie Buddy Holly, Jimi Hendrix und Iron Maiden, Eric Clapton, die erste Wahl war.

Die Stratocaster ist auch eine unglaublich spielbare Gitarre - nicht zu schwer und mit einem relativ kurzen, flachen Hals, den Sie leicht erreichen können. Das Beste ist, es wird nicht die Bank sprengen: Die „Standard“ -Stratocaster kostet in einer Reihe geschmackvoller Farben weniger als 500 GBP, ist jedoch ein Instrument von professioneller Qualität, das Sie eine ganze musikalische Karriere lang begleitet.

Schlüsselspezifikationen - Materialien:Erlenkorpus, Ahorn oder Ahorn- und Rosenholzhals; Hals dicke (am ersten Bund): 0,83 Zoll;Bünde: 21; Skalenlänge: 25,5 Zoll; Einlagen: Punkte; Nussbreite: 1,65in; Brücke: Tremolo; Pickups: 3 x Single-Coil; Kontrollen: Pickup-Wahlschalter, 1 x Lautstärke, 1 x Ton


2. Yamaha Pacifica 112V: Die beste E-Gitarre für Anfänger

Preis: 213 £ |Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

Der Pacifica sieht einem Stratocaster sehr ähnlich und spielt mit seinem schönen, schmalen Hals und einem Fünf-Wege-Schalter zum Wechseln zwischen den drei Tonabnehmern auch wie einer. Sogar die einschraubbare Whammy-Bar ist die gleiche. Im Gegensatz zum klassischen Strat erhältst du jedoch einen Humbucker in der Bridge-Position, der dir die Möglichkeit gibt, ein bisschen mehr zu knurren, wenn du es brauchst. Es ist nicht ganz die billigste Gitarre auf dem Markt: Sie können eine Stratocaster der Marke Squier für nur £ 115 aus der Fender-Preisspanne oder eine günstigere Pacifica 012 von Yamaha für etwa £ 155 erwerben. Aber der Pacifica 112V ist eine bessere Investition. Es verwendet hochwertige Komponenten, die Sie nicht im Stich lassen, und verfügt über dieselben gut klingenden Alnico V-Tonabnehmer wie Gitarren, die das Zehnfache des Preises kosten. Eine fantastische Einstiegsgitarre, aus der Sie nicht herauswachsen.

Schlüsselspezifikationen - Materialien: Korpus aus Erle, Ahorn und Palisander; Halsstärke (am ersten Bund): 0,82 Zoll; Bünde: 22;Skalenlänge: 25,5 Zoll; Einlagen: Punkte; Nussbreite: 1,6 Zoll; Brücke: Tremolo; Pickups: 2 x Single-Coil, 1 x Humbucker; Kontrollen: Pickup-Wahlschalter, 1 x Lautstärke, 1 x Ton

Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

3. Gibson Les Paul Studio: Beste E-Gitarre für Rocker

Preis: £ 1,299 |Kaufen Sie jetzt bei Amazon

Die Les Paul ist die Heavy-Rock-Gitarre, die von Rock-Ikonen von Jimmy Page bis Slash populär gemacht wurde. Es ist auch ein Designklassiker - aber das 'Standard' -Modell für 2.599 GBP mit der markanten weißen Kante ist lächerlich teuer. Ein schlauerer Kauf ist die Studio-Serie, die die gleiche Hardware und Schaltung verwendet, aber ein einfacheres Design und einen etwas günstigeren Preis bietet.

Die Gitarre selbst ist dank ihrer Mahagoni-Konstruktion eine der schwersten im Geschäft, und der weite Hals ist ein echtes Biest, passend zu der Musik, die Sie damit machen werden. Die trapezförmigen Einlagen auf dem Griffbrett sorgen für eine erstklassige Note, aber was das Les Paul wirklich auszeichnet, ist sein Klang: Die Doppel-Humbucker geben einen unglaublich satten, rohen Ton von sich, der gespielt werden muss, um voll und ganz geschätzt zu werden.

Neben dem Studio gibt es zahlreiche andere Les Paul-Varianten, darunter den Tribute, den Traditional und den Faded, sowie günstigere Modelle, die unter der Marke Epiphone vertrieben werden. Probieren Sie es vor dem Kauf aus, da die Unterschiede nicht nur kosmetischer Natur sind: Gefühl und Klang können von Modell zu Modell sehr unterschiedlich sein.

Schlüsselspezifikationen - Materialien: Korpus aus Mahagoni mit Ahornplatte, Hals aus Mahagoni und Palisander; Halsstärke (am ersten Bund): 0,84 Zoll; Bünde: 22; Skalenlänge: 24,75in; Einlagen: Trapez; Nussbreite: 1,7 Zoll; Brücke: Fest; Pickups: 2 x Humbucker; Kontrollen: Pickup-Wahlschalter, 2x Lautstärke, 2x Ton


4. Gretsch G6120T: Beste E-Gitarre für Folk und Country

Preis: £ 2,427 | Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

Wenn Sie sich für klassisches Americana interessieren, ist Gretsch Ihre bevorzugte Marke mit einer großen Auswahl an Hohlkörpergitarren, die den perfekten Blues-Twang liefern. Bemerkenswerte Spieler in diesem Genre sind Bo Diddley, Duane Eddy und Neil Young - obwohl der knackige, gewichtige Ton von Gretschs benutzerdefinierten 'Filter'Tron' -Pickups auch Rocker von John Squire bis Malcolm Young angezogen hat.

Während das hohle Design das Gewicht niedrig hält, erwarten Sie kein flinkes kleines Instrument. Gretsch-Gitarren haben tendenziell voluminöse Körper, die ein echtes visuelles Statement abgeben und beim Klopfen angenehm mitschwingen. Beachten Sie, dass diese Resonanzqualität auch bedeutet, dass sie besonders anfällig für Rückkopplungen sind. Das G6120T ist ein großartiges Beispiel für das, was Gretsch zu bieten hat, aber es ist nicht billig: Wenn Sie ein begrenztes Budget haben, bieten die 'Electromatic' -Modelle des Herstellers ein ähnliches Erlebnis für etwa 700 GBP. Es gibt auch einige Solid-Body-Designs, die ähnlich wie Les Paul funktionieren - es lohnt sich, sie alle zu testen, um eines zu finden, das zu Ihrem Stil passt.

Schlüsselspezifikationen - Materialien: Esche Korpus, Ahorn und Ebenholz Hals; Halsstärke (am ersten Bund): 0.92in; Bünde: 22; Skalenlänge: 24,6 Zoll; Einlagen: Miniaturansicht; Nussbreite: 1,68in; Brücke: Bigsby TremoloPickups: 2 x Filter'Tron Humbucker; Kontrollen: 2 x Lautstärke, Ton

Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

5. Rickenbacker 330: Beste E-Gitarre für Retro-Indie-Vibes

Preis:£ 1.999 |Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

Der unverwechselbare Rickenbacker-Sound ist in den 1960er-Jahren verwurzelt - man kann sein unverwechselbares Klirren im Mr Tambourine Man der Byrds und auf dem gesamten Hard Day's Night-Album der Beatles hören. Von der Sonne durchtränkt und doch launisch, singt jede Saite eines Ric für sich und kreiert eine musikalische Textur, die sich von den klobigen Akkorden eines Les Paul unterscheidet.

Der Rickenbacker ist jedoch nicht nur für Hippies gedacht. Die Marke fand in den 1970er Jahren ein neues Leben, als Paul Weller mit The Jam einen schwarz-weißen Rickenbacker 330 auf einer Reihe von Mod-Hits spielte. Von dort wurde es von Indie-Rock-Stars wie Johnny Marr und Peter Buck aufgenommen, und der Rest ist Geschichte.

Rickenbacker sind teuer - es gibt keine erschwingliche Submarke im Vergleich zu Squier und Epiphone - und der 330 kann aufgrund seines dicken, breiten Halses eine kleine Herausforderung darstellen. Aber wie Generationen von Spielern bestätigen werden, gibt es nichts Schöneres als einen echten Ric.

Schlüsselspezifikationen - Materialien: Ahornkorpus, Ahorn-, Walnuss- und Palisanderhals; Halsstärke (am ersten Bund): N / S; Bünde: 24; SCale-Länge: 24,75in; Einlagen: Punkt; Nussbreite: 1,63 Zoll; Brücke: Fest; Pickups: 2 x Single-Coil; Kontrollen: Pickup-Wahlschalter, 2 x Lautstärke, 2 x Ton, Mischung

Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

6. Gibson ES-335: Beste E-Gitarre für Bluesrock

Preis: £ 2,199 |Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

Der Name steht für 'Electric Spanish' und als diese Gitarre 1958 zum ersten Mal auf den Markt kam, richtete sie sich eher an klassische Interpreten als an ausgesprochene Rocker. Mit seinem Twin-Humbucker-Design erinnert der Klang jedoch deutlich an Les Paul, während der Hohlkörper und das hellere Holz zu einem wärmeren, weicheren Klang beitragen. Infolgedessen hat der ES-335 eine eigene, wachsende, gefühlvolle Nische gefunden, in der sich Kenner wie Chuck Berry und Roy Orbison - ganz zu schweigen von moderneren Spielern wie Bernard Butler von Suede und Dave Grohl, der seinen eigenen offiziellen „DG“ hat -335 ”Variante.

Wie bei anderen Gibsons gibt es auch beim ES-335 eine verwirrende Anzahl von Varianten, von denen die meisten fürchterlich teuer sind. Wir haben eines der günstigsten Modelle ausgewählt, das den klassischen Farbton bietet, den Sie sich wünschen können. Für ein erstklassiges Design können Sie jedoch 3.599 GBP bezahlen. Wir empfehlen Ihnen, den Second-Hand-Markt im Auge zu behalten: Für eine Gitarre wie diese ist ein Vintage-Erbe überhaupt keine schlechte Sache.

Schlüsselspezifikationen - Materialien: Korpus aus Ahorn und Pappel, Hals aus Ahorn und Palisander; Halsstärke (am ersten Bund): 0,88 Zoll; Bünde: 22; Skalenlänge: 24,75 Zoll; Einlagen: Punkt; Nussbreite: 1,69in; Brücke: Fest; Pickups: 2 x Humbucker; Kontrollen: 1x Pickup-Wahlschalter, 2x Lautstärke, 2x Ton

Kaufen Sie jetzt bei Gear4Music

7. Schecter Hellraiser C-1: Beste E-Gitarre für Metalheads

Preis: 859 £ | Kaufen Sie jetzt bei Amazon

Es gibt keinen Mangel an Metal-inspirierten Gitarren mit eckigen Designs und gotischen Abziehbildern. Wenn Sie es jedoch mit dem Shredden ernst meinen, ist die Hellraiser C-1 die Gitarre Ihrer Wahl. Die Humbucker-Tonabnehmer von EMG erzeugen einen fleischigen, muskulösen Sound, der perfekt für abgehackte Akkorde geeignet ist. Wenn Sie dann einen Ton mit mehr Biss benötigen, verwandelt ein schneller Druck auf den Drehknopf diese in scharfe Single-Coils mit viel Sustain für diese atmosphärischen Soli.

Der schwere Mahagonikorpus ist mit einem extrem tiefen Cutaway versehen, sodass Ihre linke Hand bis zum 24. Bund des schmalen, ergonomischen Halses reicht - während die Verriegelung der Tuner alles festhält, wenn Sie wegschlagen. Es ist ein Gitarrenmonster, ausgewählt von Spielern aus dem Ministerium von Al Jourgensen bis zum Body Count von Ernie C - und es ist auch sehr günstig.

Schlüsselspezifikationen - Materialien: Korpus Mahagoni, Hals Mahagoni und Palisander; Halsstärke (am ersten Bund): 0,79 Zoll; Bünde: 24; Skalenlänge: 25,5 Zoll; Einlagen: Gotische Kreuze; Nussbreite: 1,65in; Brücke: Floyd Rose Tremolo; Pickups: 2 x Humbucker; Kontrollen: Pickup-Wahlschalter, 2x Lautstärke, 1x Ton

Sprachen
Spanish Bulgarian Greek Danish Italian Catalan Korean Latvian Lithuanian Deutsch Dutch Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Serbian Slovak Slovenian Turkish French Hindi Croatian Czech Swedish Japanese